Mit der Kamera geht es auf Entdeckungsreisen, bei denen die Umgebung aus ungewöhnlichen Perspektiven erfahren und dokumentiert wird. Sie schulen Ihren Blick und lernen, was Kreativität ausmacht und wie sie in Ihre Bilder einfließen kann. Theoretische Betrachtungen sowie praktische Aufgabenstellungen unterstützen Sie darin, die Dinge mit anderen Augen zu sehen, eigene Sichtweisen zu entwickeln und in Bildern und Beobachtungen zum Ausdruck zu bringen. Dabei spielen neben der Suche nach ungewöhnlichen Motiven auch Fragen der Bildgestaltung eine zentrale Rolle. Über formale Kriterien wie Ausschnitt und Komposition einerseits und inhaltliche wie Analogien und Metaphern andererseits kann die Kamera dazu beitragen, Dinge neu zu entdecken.

Die Workshops finden in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Anbietern statt. Bei Interesse und Rückfragen schreiben Sie an mail(at)almut-riebe.de.
Alle Workshops sind für Unternehmen buchbar.
Anforderungen/Eignung: Für die Kurse ist keine Vorbildung nötig. Mitmachen kann jeder, der offen ist, Neues auszuprobieren. Für die Fotokurse ist keine besondere Kamera-Ausrüstung erforderlich. Empfehlenswert sind die Kurse auch für Teilnehmer, die sich auf den Einstieg in einen kreativen Beruf vorbereiten wollen.

 


Seh-Reise 1

Bildelemente 

Farbe, Form und Bedeutung in Bildern | Wochenendworkshop

Auf dieser „Entdeckungsreise“ untersuchen wir die gestalterischen Komponenten des Bildes – Farbe und Form: Wie wirken sie? Welchen Einfluss haben sie auf die Komposition des Bildes?
> mehr


Seh-Reise 2

Dimensionen des Bildes

Fläche, Raum, Zeit und Geschichten im Bild | Wochenendworkshop

Auf einer „Reise durch die Dimensionen“ beschäftigen wir uns mit Fläche, Raum und Zeit im Bild. Dabei lernen wir Kompositionsregeln und deren Wirkung kennen, begegnen Methoden, Raum und Zeit ins Bild zu bringen, und setzen uns mit den erzählerischen Möglichkeiten auseinander, die das Fotografieren bietet.
> mehr


Frankfurt Selfie

Selbstporträt-Kurs für Teenager | Wochenendworkshop

Wie siehst du dich? Wie siehst du Frankfurt? Wie siehst du dich in Frankfurt? Wir machen (Selbst-)Porträts, die nicht nur dich zeigen, sondern auch deine – ganz subjektive – Sicht auf deine Stadt und deinen Alltag. Dabei erfährst du nicht nur einiges über fotografische Grundlagen wie Motivwahl, Ausschnitt und Perspektive, sondern auch, wie du dich in Bildern ausdrücken kannst.

Am Ende des Kurses entsteht aus vielen persönlichen Portraits und Perspektiven eine ganze Stadtlandschaft.


Gegensätze ziehen (sich) an

Was man alles entdecken kann, wenn es spannend wird: Kontrast als Motiv und Gestaltungselement | Kurzworkshop


Ganz schön bunt

Was man alles entdecken kann, wenn man rot sieht:
Farbe als Motiv und Gestaltungselement (Symbolik, Signalwirkung, Kontraste, Stimmung, Motivsuche, Inszenierung) | Kurzworkshop


Sightseeing im Bild

Welche Sehenswürdigkeiten man entdecken kann, wenn der Blick wandert:
Form als Motiv und Gestaltungselement (Punkt, Linie, Fläche, Format, Ordnung im Sichtbaren, Motivsuche, Inszenierung) | Kurzworkshop


Zeitreise

Was man in einem Augenblick alles entdecken kann: Zeit im Bild (Zeit und Zeitlosigkeit, der eingefrorene Moment, Bewegung und Veränderung im Bild)
| Kurzworkshop


Meer + mehr

Was man alles entdecken kann, wenn man ein Bild im Kopf hat: Assoziative Themensuche (Aussage: konkrete und abstrakte Bedeutung, Assoziationen, Themensuche, Inszenierung) | Kurzworkshop


I was here

Wie man etwas zeigen kann, das nicht im Bild ist: Der Betrachter im Bild (Selbstporträt einmal anders) | Kurzworkshop


Das sieht ja aus wie …

Was man alles entdecken kann, wenn man ein Auge zudrückt: Ähnlichkeit und Analogien als Gestaltungselement | Kurzworkshop


Das Motiv des Täters

Eine fotografische Spurensuche: Foto-Fehler vermeiden Tatort Foto: in detektivischer Arbeit werden die häufigsten Fehler ermittelt, die das Motiv eines Bildes unkenntlich machen können. Sie werden für diese Fehler sensibilisiert und lernen, sie beim Fotografieren zu vermeiden. Die Auflösung des Falles: das fehlerfreie Foto – mit einem klaren Motiv.

 

 


Fotografie experimentell


Die Welt in der Pappschachtel

Lochkameras selbst gebaut

Aus einfachsten Mitteln entstehen Kameras, die Bilder mit ganz eigenem Charme schaffen – Fotografie zum Anfassen.
Gearbeitet wird mit analogem Filmmaterial bzw. Fotopapier.


AKTUELLE TERMINE


 

Seh-Reise 1
Bildelemente 

vhs Frankfurt
Sa/So 19./20.10.2019
> www.vhs.frankfurt.de

 

Seh-Reise 2
Dimensionen des Bildes

vhs Frankfurt
Sa/So 09./10.11.2019
> www.vhs.frankfurt.de